• Evergreen – der immergrüne Garten

Evergreen – der immergrüne Garten

30.11.2018 RALPH HOFFMANN, Mitinhaber Gartencenter Hoffmann AG, Leiter Abteilung Terrassengestaltung

Gartengestaltung – Wenig Arbeit soll er verursachen und dennoch ganzjährig schön grün aussehen. Für den Gartenbesitzer, der diesen Wunsch äussert, könnte ein immergrüner Garten das Richtige sein.

Pflegeleicht, wenig Laub im Herbst und immer gut aussehen soll er – diese Kriterien äussern Gartenbesitzer heute oft, wenn es um die Neugestaltung ihres grünen Aussenraums geht. Für den Gestalter bringt dieser Wunsch Herausforderungen mit sich, und auch Einschränkungen im Entwurf für das Gartenkonzept.

Welcher Gartenstil eignet sich?

Die Auswahl der Pflanzen sollte so erfolgen, dass diese wenig Unterhalt brauchen und mit ein oder zwei Pflege- Einsätzen pro Jahr auskommen. Es entfallen also grosszügige Staudengestaltungen, wie wir sie vom englischen Gartenstil her kennen, oder Bauerngärten mit üppig blühenden Beeten. Die passendere Gestaltung für die geäusserten Ansprüche wäre ein auf Formen und Grüntöne reduzierter Garten, kombiniert mit einigen Laubgehölzen, die Farbe und Spannung hineinbringen. Eine Möglichkeit ist der rein geometrische Garten: Hecken aus einheimischen Eiben, grosszügige Rasenflächen und Beläge in Kombination mit Kies. Das ist einer der Trends, der sich für den pflegeleichten Garten in den letzten Jahren manifestiert hat. Eine andere Möglichkeit findet sich in der japanischen Gestaltung. Die Formgebung mit klaren Strukturen steht auch hier im Vordergrund.

Pflanzenauswahl treffen

Durch ein paar Anpassungen an unsere Flora lässt sich mehr Spielraum schaffen – so kommen nicht nur moosartige Pflanzen zum Einsatz, auch Bodendecker aus dem alpinen Raum können in die Gestaltung einfliessen. Die Struktur bilden kugelförmig wachsende Gehölze wie Eiben, Duftblüten oder ähnlich kleinblättrige, immergrüne Pflanzen. Auch die japanischen Azaleen bringen viel Farbe ins Beet, sie blühen je nach Sorte von April bis Juni. Hier ist zu beachten, dass sie einen sauren Boden brauchen und vor intensiver Wintersonne geschützt stehen sollten. Die Azaleen können mit verschiedenen Bodendeckern kombiniert werden: einheimischem Thymian, Fettblattgewächsen, Katzenpfoten und vielen mehr. Diese immergrünen Stauden bilden dichte Teppiche, die zu verschiedenen Jahreszeiten blühen und zudem das Unkraut unterdrücken. 

Inszenierte Blickfänge

Der Blickfang im Garten sind Solitärgehölze wie z. B. der japanische Gartenbonsai, Ahorne oder besonders schön blühende Hartriegel, die aus den Pflanzbeeten hervorstechen. Das Spiel mit verschiedenen Höhen bringt Spannung und Leben in das Gartenkonzept. So lässt sich der einzeln und prominent platzierte Solitär inszenieren. Zu beachten ist das richtige Grössenverhältnis zwischen Kugelgruppen – z. B. aus Eiben oder Azaleen – und den gewählten Solitärpflanzen. Je grösser die Solitäre sind, desto grösser sollten auch die einzelnen Kugeln sein.

Schnitt und Pflege

Wichtig ist der Schnitt der Kugeln oder der Formgehölze wie des Bonsais. Je nach Art lässt sich dies mit einem einzigen Schnitt pro Saison handhaben. Bei den Kugelgruppen besteht die Möglichkeit, dass man sie im Laufe der Zeit zu Wolkenformen heranwachsen lässt. Besonders gut geeignet sind dafür die Azaleen. Die Bodendecker brauchen kaum Pflege. Ausjäten ist wichtig und Rückschnitte sind nur nötig, wenn die Pflanzen zu üppig oder über die Ränder hinauswachsen. Dankbar sind auch die Fettblattgewächse: Sedum album z. B. ist ein dicht wachsender Teppich mit weissen oder rosa Blüten im Frühling. Der Garten ist und bleibt eine spannende Herausforderung: Es bestehen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten und eine grosse Vielfalt schöner Gewächse, die es zu kombinieren gilt. Wird ein Garten nur mit immergrünen Arten gestaltet, kann manch einem Gartenbesitzer ein bisschen das Leben darin fehlen. Andere wiederum empfinden eine solche Gartengestaltung als perfekt. Letztlich gilt es, jeden Garten individuell für seinen Besitzer zu gestalten.

WEITERE INFOS

Das Gartencenter Hoffmann in Unterengstringen berät Sie gerne bei der Gartengestaltung. www.gartencenter-hoffmann.ch